Kroneneinkürzung an einer Pappel

Kroneneinkürzung an einer Pappel

Bei der Kroneneinkürzung wird die gesamte Krone in ihrer Höhe und/oder seitlichen Ausdehnung reduziert.

Alle Schnitte sind auf Versorgungsast durchzuführen. Die äußere für den Baum typische Erscheinungsform soll erhalten werden.

Merkmal fachgerechter Kroneneinkürzung: Der Schnitt auf Versorgungsast bzw. Nebenast. Dieser übernimmt die Versorgung des verbliebenen Hauptastes und begünstigt die Überwallung.

Literatur
FLL (2006): Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für
Baumpflege (Regelwerk, Abk.: ZTV-Baumpflege)
Klug, P. (Hrsg., 2004): Arbolex – Das digitale Fachwörterbuch der Baumpflege.
Arbus-Verlag
Klug, P. (2. Aufl. 2010): Praxis Baumpflege – Kronenschnitt an Bäumen.
Arbus-Verlag

Eine Information zum fachgerechten Umgang mit Bäumen von www.baumpflege-lexikon.de

Starke Kroneneinkürzung an einer Pappel

Grund dieser Maßnahme war eine starke Wipfeldürre und Totholzbildung im äußeren Kronenbereich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.